Schlagwort: Rezepte

Lange haben wir herumprobiert- und ab und an sind wir auch bei Fertigprodukten aus der Kühltheke gestrandet. Aber eine Versuchsreihe hat sich gelohnt und so präsentieren wir euch heute: Unsere liebste Vanillesoße.

Vanillesoße

Von anderen Familienmitgliedern haben wir hier schon einige Rezepte geteilt. Da uns der Herbst nun sehr leckere Äpfel schenkte (die der Schwiegerpapa kistenweise pflücken musste – Danke dafür!) hat die Schwiegermama wieder ihr leckeres Apfel- Chutney gekocht. Heute möchten wir es gerne mit euch teilen, denn es schmeckt so lecker! Aber Vorsicht: Das ist mal was für Erwachsene!

Schon im Sommer wollten wir gerne Eis herstellen. Das haben wir allerdings irgendwie verpasst und so mussten wir es auf den Herbst schieben. Nun haben wir kurzfristig Eis “selbst gemacht” und dazu solch ein Fertig- Eispulver ausprobiert. Das ist natürlich etwas gefuddelt, dafür hatten wir noch am gleichen Tag fertiges Eiscreme:

Es lässt sich wirklich nicht mehr leugnen: Es wird Herbst! Neben all´ der bunten Blütenpracht lässt sich nun auch der Speiseplan sehr abwechslungsreich gestalten und so haben wir spontan eine kleine Party gefeiert, bei der wir die leckersten Lebensmittel der Saison auf Flammkuchenteig geworfen haben.

Als Basis verwenden wir immer einen fertigen Flammkuchenteig, den wir mir Schmand bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend “schmeissen” wir die restlichen Köstlichkeiten darauf und backen die guten Stücke 15 Minuten lang bei 220 Grad.

Herbstlicher Möhren- Flammkuchen
*Werbung*

“Superfood, Wunderfrüchte und Co.”: Was für tolle Eigenschaften schreibt man der Wolfsbeere nicht gerne zu. Klar: Schön sein, schlank werden und ein langes Leben bekommen – das nehmen wir alles gerne! Wichtiger ist für uns allerdings erstmal: Das Kind isst sie, ohne zu meckern! Und das ist gerade nicht bei allem so…

Goji- Beeren (kann man hier in der Shop- Apotheke kaufen) schmecken süß- säuerlich und machmal auch etwas bitter. Deshalb eigenen sie sich besonders für Marmeladen oder eben fürs Müsli.

Zur Überraschungsbabyparty meiner Schwester buk ich (hihi) eine Überraschungstorte, fein geplant in der zum Geschlecht passenden Farbe. Schön farblich abgestuft sollten die Tortenböden werden. Oben hell, unten dunkel… Zumindest versuchte ich das, denn: Wenn man gelben Teig mit hellblauer Farbe mischt, bekommt man – richtig – GRÜN! Was das wohl für ein Geschlecht wird?

Gut, schön ist das Ding sicher nicht geworden und da auch die Fotos eine Katastrophe sind, habe ich lange überlegt, ob ich den Kuchen überhaupt posten soll. Da er aber trotzdem schmeckt (und ich mich sogar getraut habe ihr das hässliche Gebäck zu schenken), möchte ich zumindest mal das Rezept zeigen…

Haltet euch fest, hier kommt das “hübsche” Stück (schön mit “Transport – Datscher” vorne, hach):

It ´s a ???