Bernd Gonzales Beiträgen

Und schon wieder ist ein Monat rum (und ich hinke mit meinen geplanten Beiträgen mehr als hinterher) und Frau Kännchen sammelt mal wieder fleißig unseren Tag.
Was bisher geschah: Im vergangenen Jahr waren wir im Schwimmbad, 2017 schwängerte ich bereits kugelrund, 2016 besuchten wir den Leuchtturm von Westerhever und 2013 berichteten wir über einen Nager, der den FC Zürich belästigte.

Guten Morgen! Auf dem Weg zur Arbeit macht sich mein Handy selbstständig und fotografiert das erste Bild des Tages. Einer muss ja dran denken…

Willkommen zu einer neuen Runde “Er spricht”. Oder wie Kind 2 so zu sagen pflegt: “DAZUDA!”

Ich gebe es offen zu: Ich habe vergessen heute meine zwölf Bilder für 12 von 12 zu machen. Also bitte ich viele liebe Menschen mir Fotos ihres Tages zu senden, die ich hier spontan und unbearbeitet veröffentlichen darf. Vielen Dank dafür! Ihr seht heute also ein Gemeinschaftsprojekt.

Als erster versucht sich Kind 1 in Fotografie:

Eltern (oder in meinem Fall Vater) sein, ist nicht immer die heile Welt und das entsprechende blabla vom Titelblatt der üblichen Magazine. Einiges geht einem auch gehörig auf den Zeiger. Man darf auch mal was scheiße finden. Sollte man sogar.
Zum Beispiel richtig nervig: die bucklige Verwandtschaft.

Zack! Da isser ja wieder: Caro´s Zwölfter. Doch bevor wir unsere heutigen Bilder posten, blicken wir erstmal zurück, was wir so in den vergangenen Jahren am 12. Januar veröffentlicht haben:

  • Im letzten Jahr feierten wir unseren Blogumzug ins neue Eigenheim
  • 2017 baute das noch damalige Einzelkind einen großen Schneemann
  • 2016 blickten wir in den Dschungel
  • 2015 lernten wir, wie man eine Pizza teilt und
  • 2013 bedankten wir uns bei einem Tagesblatt, dass sie über die Gewichtsabnahme von A. Berg berichtete. Wie aufschlußreich…

Noch mitten in der Nacht werde ich vom großen Jungen mit seinen sehr kalten Füßen besucht. Dabei entsteht dieses besonders wertvolle Bild: