1,5 Jahre

Ja, ja, ich bin mal wieder chronisch in Verzug. Bevor wir also den zweiten Geburtstag feiern, noch schnell eine Zusammenfassung der ersten anderthalb Jahre.

Mein lieber Junge,

im August letzten Jahres schrieb ich dir, dass du dich nun an allem hochziehst und mir dabei schonmal der Atem stockt. Aufstehen?! Darüber kannst du nur müde lächeln. Im September bist du einfach losgelaufen! Krabbeln wolltest du nur sehr kurze Zeit, das war dir wohl zu langsam. Seitdem rennst du furchtlos deinem Bruder hinterher – und auch schonmal davon!

Schon seit September gehst du zu deiner Tagesmutter (hier) und hast bisher noch nicht einmal signalisiert, dass du heute keine Lust dazu hast. Du liebst sie, deine Freunde und die Ausflüge in dem großen Kinderwagen und es ist wirklich schön, dass du es uns da so einfach machst, denn auch ich gehe schon längerer Zeit wieder arbeiten.

Nach wie vor bist du ein sehr kuscheliges Kind und liebst es zu schmusen oder gestreichelt zu werden. Häufig möchtest du ein Buch lesen und blätterst immer wieder vor und zurück. Ein “ich-habe-gerade-keine Zeit” akzeptierst du selten, denn du weißt was du willst. Und das drückst du auch ganz klar aus! Zwar lässt du dir beim Sprechen richtiger Wörter noch ein wenig Zeit – deine Mimik und Gestik lassen einen aber deutlich erkennen, was du möchtest und was nicht!

Dein Tag beginnt früh, denn du bist kein Langschläfer. Du liegst plappernd im Bett, rufst mich, wenn ich unter der Dusche stehe und möchtest frühstücken. Es ist schwierig dich davon abzuhalten auch deinen Bruder zu wecken. Du magst seine Gesellschaft, denn mit ihm kannst du so toll spielen!

Du liebst die kleinen Fahrzeuge und die Eisenbahn, das Spiel- Parkhaus, die bunten Duplosteinen und den neuen Einkaufsladen, den es zu Weihnachten gegeben hat. Außerdem bist du sehr bewegungsfreudig, liebst das Planschen im Wasser, den Fußball und gehst gleich zweimal die Woche zum Kinderturnen. Dort kannst du toll klettern und springen. Am liebsten aber möchtest du im Haushalt mithelfen und das tun, was wir so tun – und dabei natürlich alles selbst und ganz alleine machen! Dann nimmst du mir auch schonmal den Staubsauger oder den Kochlöffel ab.
Genauso fleißig wie du kochst, deckst du den Tisch und freust dich aufs Essen! Babybrei? Pah! Du isst alles, bis auf Obst. Da ziehst du doch lieber das Leberwurstbrot vor!

Du bist ein sehr kluger Junge und was du dir einmal gemerkt hast, das kannst du auch später wiederholen: Der Vogel im Buch macht “gugggugg“, die Löffel gehören in das linke Fach und wohin man seine Schuhe stellt, das weißt du längst. Auch wo sich die Zahnbürste befindet und wie das Licht angeht, zeigst du gerne.

Es ist toll, du machst wirklich alles mit: Ausflügen und Reisen sind kein Problem, denn du schläfst auch in einem dir fremden Bett. Hauptsache “Hasi” ist mit dabei, denn den liebst du heiß und innig. Nichts geht ohne dieses Werbegeschenk Stoffkarnickel. Inzwischen haben wir uns sogar heimlich einen kleinen Vorrat angelegt, damit wir ihn ab und zu mal austauschen können…

Du bist also gerne unterwegs, allerdings sollten Autofahrten auch nicht zu lange dauern, denn das findest du langweilig. Zum Glück ist aber auch dort häufig dein Bruder “Datto” dabei. Mit ihm entdeckst du die Welt und ihn liebst du sehr! Weißt du? Nicht nur er freut sich über dich – Wir alle sind wahnsinnig froh, dass du bei uns bist!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.