65 search results for "fisch"

Wie schon so häufig geschrieben, sind Fische die Lieblingstiere vom großen Jungen. Das hat sich noch immer nicht geändert! Seitdem er nun im Kindergarten ist, üben wir auch zuhause ganz einfache Schneide- und Klebeübungen. Fast könnte man sogar sagen, wir erschlagen “zwei Fische mit einer Klappe“, denn plötzlich haben wir ausreichend Geburtstagsdekoration für die nächsten 73 Geburtstage: Da meine Mama die Tiere nicht erkennen konnte, sondern dachte es handele sich um Raketen, können wir notfalls auch noch das Weltraumthema abdecken…

Im Frühjahr 2016 war unsere Würfelzucker auf den Philippinen und hat damals amüsant davon berichtet. Nun ist uns aufgefallen: Durch unseren Blogumzug Anfang des Jahres ist der erste Teil tatsächlich irgendwo im gemeinen Nirvana verschollen. Das darf natürlich nicht sein! Deshalb laden wir euch heute ein, nochmal mit uns auf das Archipel im Pazifischen Ozean zu reisen:

Hallo, ich bin Würfelzucker und wie schon beschrieben, befinde ich mich zur Zeit auf den Philippinen. Hier ist alles ein wenig anders und deshalb dachte Familie Katz wohl, dass es schön wäre, wenn ich ein wenig davon berichten würde. Das mache ich natürlich sehr gerne. Abflug!
Bildrecht: Martin Woesler

Mein lieber Junge,

nun ist es tatsächlich schon ein halbes Jahr her, dass ich dir deinen letzten Brief geschrieben habe. Wie stolz ich damals war, dass du deinen eigenen Willen entwickelst. Zugegeben: Inzwischen wünschen wir uns auch mal, dass wir davon ab und an etwas weniger zu spüren bekommen…

Beim letzten Mal erwähnten wir ja, dass auch der kleine Augustjunge langsam anfängt sich auszudrücken – wenn auch nicht unbedingt mit Worten:

Neulich stand ich in der Damenumkleide, um einige Sommersachen anzuprobieren. Das Kind passte mit dem Kinderwagen nicht mit hinein, aber ich parkte ihn so, dass ich den Vorhang ein Stück weit offen lassen konnte. Zweimal jauchzte der Süße laut, klatschte in die Hände und strahlte mich an: Für diese zwei Kleidungsstücke habe ich mich selbstverständlich entschieden! Erst später fiel mir auf, dass mein kleiner Verkaufsberater sein eigenes Spiegelbild im Spiegel entdeckt hatte und deshalb so lustig war. Ich bilde mir trotzdem gerne ein, dass er mich in den beiden Teilen großartig fand.

“Das da sind Mama und Papa. Und alle Kinder sind mein Bruder und ich!”

Mein lieber Junge,

immer mal wieder versuche ich hier festzuhalten, welche tollen Fortschritte du machst und wie schnell (viel zu schnell!) du groß wirst. So schnell, dass ich bereits zwei Monate zu spät dran bin, mit meinem Brief…

So langsam kehrt ja nun hoffentlich der Frühling ein. Was heisst: endlich die Wintersachen in den Schrank hängen. Für die beiden Junioren heisst das dann irgendwann auch: keine Mütze mehr…

Auch in diesem März sind wir dabei, bei 12 von 12. Im vergangenen Jahr haben wir das hier erlebt und es ist ein bisschen unfassbar, dass das wirklich schon ein Jahr her sein soll?! Damals, in einem anderen Leben…

12 von 12 ist inzwischen eine unserer Lieblingskategorien, denn nochmal so zurück zu blicken macht wirklich Spaß! Auch sich die Beiträge der anderen Teilnehmer anzusehen, ist toll! Klickt euch unbedingt durch: Gesammelt werden alle Beiträge bei Caro.

Heute befindet sich die Familie mal wieder an unterschiedlichen Orten – schade! So ist der Papa gar nicht dabei, als das obligatorische Monatsbild entsteht:

Übrigens hat der große Junge währenddessen nur  4 Minuten benötigt um 3 handbemalte Eier zu zerschlagen! Laut Oma ist das natürlich nicht so schlimm: Sie wurden ja nur 30 Jahre aufbewahrt und gehegt und an Ostern vorsichtig heraus geholt. Außerdem haben sie selbst meine Schwester und mich überstanden. Enkelbonus!

Und beim Durchlesen fällt mir ein: Auch im letzten Jahr hat er Omas Osterdeko gekillt!

Du findest nicht, was du suchst? Versuche deinen Suchbegriff zu präzisieren: