Schon viel zu lange gab es hier kein “Er spricht” mehr.  Und nachdem ich mich ja verabschiedet hatte, gibt es heute auch ein Lebenszeichen von mir. Ich kann die Sprüche der Jungs nicht einfach unaufgeschrieben lassen…


K1 sagt:
  1. OHRHÖRER
K1 meint:
  1. Kopfhörer

K2 sagt:
  1. RÜFTI
  2. METERLAUS
  3. DAZZE
  4. DERT
  5. PEPPISCH
  6. TOO-TOO-TOOOL
  7. LAAS
  8. BIELEN
  9. HA-FEUG
  10. L-TAWEE
  11. TAFFEEEE
  12. DOTT-TOR
  13. AUF-LEBER
  14. RIEN- KÄFA
  15. SAUFL
  16. REDENBODEN
  17. TUKKN
  18. REDD
  19. VODLL
K2 meint:
  1. Frisbee
  2. Fledermaus
  3. Katze
  4. Schwert
  5. Teppich
  6. Paw Patrol
  7. Glas
  8. Spielen
  9. Fahrzeug
  10. Müllabfuhr
  11. Kaffee
  12. Doktor/ Arzt
  13. Tesa- Film
  14. Marienkäfer
  15. Schaufel
  16. Regenbogen
  17. Gucken/ Schauen
  18. Dreck
  19. Vogel

Gesagtes:

K1 und Papa unterhalten sich über Schnecken.
K1 meint: “Ich finde Schnecken cool! Schnecken sind den ganzen Tag nackt!”

Am Abend fragt Papa K2 was er gerne beim Abendessen trinken möchte.
Er: “Kaffee!”

Für ein paar Wochen wohnt Pauline bei uns, die Katze von Freunden.
K1: „Pauline … das klingt wie ein fruchtiges Kaubonbon!”

Wir holen die Verkleidungskisten aus dem Keller, um mal zu sehen, was wir für Karneval noch so benötigen. K2 fischt sich ein Ritterkostüm mit Schwert und Schild aus der Box. Er (hält mir das Schild entgegen): “Mama, was ist das?”
Mama: “Das ist ein Schild. Damit kannst du dich schützen, wenn dich ein anderer Ritter angreift.”
Er: “???”
Mama: “Schau, das hälst du so vor dich. Ein Schild.”
Er: “Oh, ein Schild. Kann man das lesen?”

Ich bin krank. K1 meint dazu: “Mama, wenn du stirbst, dann feiere ich trotzdem immer deinen Geburtstag! Versprochen!”

Wir sehen Bilder eines Alpakas.
K2: “Oh, ein Sehrt (Pferd)!”
Mama: “Nee, das ist ein Alpaka.”
K2 (verwundert): “Das Sehrt macht Kacka?”

Es ist Karneval und Papa trägt eine Perücke. Was auch den Kindern nicht entgeht.
K2 verwundert: “Papa, hast du noch eine Haare?”

Mama schminkt sich ab.
K2:  “Mama, sind deine Augen dreckig?”

Als klar wird, dass wg. Corona die Maskenpflicht kommt, erklärt sich meine Schwester bereit Masken für die ganze Familie zu nähen. Den plötzlichen Engpass der Gummibänder überbrücken wir, in dem ich aus einer “Erbkiste” im Schrank ein altes Gummiband von unserer Oma heraussuche. 
K1: “Mama? Wußte die Uroma, dass der Virus kommt und hat die deshalb extra für uns aufgehoben?”

K2 möchte nicht ins Bett: “Mama, ich will das Bett kaputt haben!”
Mama: “Und wo schläfst du dann?”
K2: “Bei dia!”
Mama: “Das geht doch nicht. Da schlafe ich ja schon.”
K1: “Und der Papa….  Hm…. Und ich auch.”

Wir sitzen beim Abendessen, welches der Papa gekocht hat.
K2 meint: “Mama, das schmeckt mia!”
Mama: “Das freut mich, aber du musst das auch mal dem Papa sagen, der hat ja gekocht. Dann freut er sich bestimmt.”
K2 guckt den Papa an: “Papa……… Hier! …………. Meeer!”

(3. Mai 2020) Spät am Abend wird der kleine Augustjunge plötzlich wach und weint laut in seinem Bett. 
Ich: “Was ist denn los?”
Er (schwenkt die rechte Hand hin und her): “Da waa eine Biene!”
Ich: “Nein, da ist keine Biene. Das hast du nur geträumt! Es ist alles gut. Hier bin nur ich und dein Hasi!” 
Er guckt aufgeregt hin und her, lächelt dann zufrieden und macht die Augen wieder zu: “Dann iss ja gut!”
(Das war nun das erste Mal, dass er uns einen Traum mitteilen konnte.)

Am Vorabend bekommt das Kind plötzlich Fieber. Als ich es am nächsten Morgen wecke springt es gut gelaunt aus dem Bett.
Ich: “Guten Morgen, kleiner Schatz, wie hast du geschlafen?”
Er (krabbelt zurück ins Bett und legt sich hin): “So! … Un´dann hab iss die Augen sugemaat!”

K2 und ich drehen eine kleine Runde mit dem Laufrad. Dabei sieht er wie ein Mann im Park in einem Mülleimer kramt, etwas altes zu Essen herausnimmt und es sich in den Mund schiebt.
K2 (entsetzt): “Der hat das da raus denommen!”
Ich: “Ja, mache Menschen sind so arm, die haben gar nichts gutes zu essen zuhause.”
K2: “Aba das darf man niss! Man darf niss an den Müll!”
K2 dreht sich zum Mann: “Du darfs das niss essn! Das´s Müll! Das darf man niss essen! Da wirs du drank!”

Beim Spaziergang gehen wir an einem Auto vorbei, in dem ein Mann sitzt und an seinem Radio rumspielt. 
K2: “Fährt das Auto ´ezt?”
Mama: “Das weiß ich nicht. Ich kenne den Mann darin doch nicht. Ich weiß nicht, was er jetzt machen möchte.”
K2: “Aba…. Fährt das Auto ´ezt weg?”
Mama: “Hm. Dann müssen wir mal warten, dann sehen wir das ja….”
K2 (wartet): “Macht nix….”
Mama: “Ja, vielleicht wartet er ja auch irgendwo drauf?”
K2: “Aba fährt das Auto ´ezt weg?” 
Mama: “Schatz, das weiß ich nicht. Sollen wir in fragen?”
K2: “Nee. Der iss sonn besäfftikt!”