12 von 12 im Oktober 2019 (Urlaubsedition)

Wir sind im Urlaub – und machen natürlich trotzdem mit, bei Caro´s 12 von 12. Gerade Jahre später ist das so eine schöne Erinnerung – wie damals, 2017, als wir in Holland waren. Auch im Juli befanden wir uns auf Reise, damals offensichtlich bei deutlich besserem Wetter. Während bei euch in Deutschland also gerade ebenfalls die Sonne scheint, regnet es hier. Leider. Macht aber nix, denn wir haben den Tag gespickt mit unterhaltsamen Kleinigkeiten, so dass auch Niemandem langweilig wird… Hoffen wir zumindest…

Zum Frühstück bereiten Papa und Kinder gemeinsam einen Obstsalat (neudeutsch: Bowl) zu, der nicht nur gut schmeckt, sondern auch sehr hübsch aussieht:

Ich frage mich bei solchen Instagrambildern ja immer, ob das dann auch jemand isst oder nur schön aussehen soll. Die “Nicht-ganz-so-fotogene-Wahrheit” sieht nämlich so aus (gut schmecken tut es natürlich trotzdem):

Dann entdecken die Jungs einen “alten” Freund: Auf der Hinfahrt hatte sich ein Grashüpfer am Außenspiegel festgekrallt, der uns relativ lange begleitete. Plötzlich war er weg und niemand wusste, wo (und wie) er ausgestiegen war. Jetzt sind die Beiden sicher: Das muss unser Flip sein!

Da es noch immer regnet spielen wir eine Runde Uno.

Um dem verregneten Lagerkoller entgegen zu wirken, teilen wir die Jungs auf. Während die großen Männer ins Schwimmbad gehen, übernehmen K2 und ich schonmal die Küchenhilfsarbeiten und/ oder bemalen ein Schwein. Nun kennt der kleine Augustjunge fast alle Farben.

Zum Schwimmbad nehmen die Männer das Fahrrad und fragen sich: “Was findet Bollo toll zu machen?”

Richtig, Bollo ist das Maskottchen des Parks und K2 ist sehr verliebt. Hier waren wir übrigens ebenfalls in einem Landal- Park.  Für diese kostenlose und unbeauftragte Werbung dürfen sie uns übrigens einladen, haha!
Brot gibt es hier natürlich auch. Frisch.

Damit auch niemand sagen kann, wenn wir zurück kommen: “Oh, wie blass bist du denn? Hat es denn bei euch ständig geregnet?“, bruzzel ich langweile ich mich ein wenig auf der Sonnenbank im Haus.

Mmmh, scheinbar zu lange. Etwas später zeigt sich plötzlich ein schöner Sonnenbrand. Ein Foto davon erspare ich euch…

xxxxx (Es gibt nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter…) xxxxx

Wir nutzen das Unterhaltungsangebot des Parks und basteln gemeinsam Laternen. Später soll ein Laternenumzug stattfinden, wenn sich das Wetter hält. Drücken wir mal die Daumen!

Nachdem wir ein Eis gegessen und an der Kinderdisco teilgenommen haben, ist es endlich so weit – Es hat aufgehört zu regnen und der Laternenumzug durch den Park findet statt! Voller Stolz, aber irgendwie ohne Lieder, präsentieren wir unsere Lampions:

Der Jüngere ist da allerdings bereits so müde (den Mittagsschlaf hat er einfach ausfallen lassen), dass er und der Papa schonmal vorgehen müssen, um das Abendessen fertig zu machen. Natürlich gibt es Bolo (Im Kopf klang das Namenspielchen witziger…).

Jetzt fehlt nur noch eines: Sauna!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.