12 von 12 im Januar 2019 (Pizza! Pizza!)

Zack! Da isser ja wieder: Caro´s Zwölfter. Doch bevor wir unsere heutigen Bilder posten, blicken wir erstmal zurück, was wir so in den vergangenen Jahren am 12. Januar veröffentlicht haben:

  • Im letzten Jahr feierten wir unseren Blogumzug ins neue Eigenheim
  • 2017 baute das noch damalige Einzelkind einen großen Schneemann
  • 2016 blickten wir in den Dschungel
  • 2015 lernten wir, wie man eine Pizza teilt und
  • 2013 bedankten wir uns bei einem Tagesblatt, dass sie über die Gewichtsabnahme von A. Berg berichtete. Wie aufschlußreich…

Noch mitten in der Nacht werde ich vom großen Jungen mit seinen sehr kalten Füßen besucht. Dabei entsteht dieses besonders wertvolle Bild:

Trotz der nächtlichen Ruhestörung sind wir alle vier sehr früh wach und machen das obligatorische Monatsbild im Schlafanzug. Das wird allerdings immer schwieriger, denn der kleine Zappelphilipp hat darauf gar keine Lust:

Ich fahre früh in die Stadt, um bei Selin eine “Mama-Auszeit” zu genießen und nutze dazu die öffentlichen Verkehrsmittel, deren gelbe Türen vom Kind heiß geliebt werden.

Was aussieht wie Konfetti, sind leider tausende Kaugummis. Lecker…

Währenddessen gehen die Männer schwimmen. Etwas beunruhigend finde ich allerdings, dass gerade heute die Simpsonsfolge läuft, in der Homer Maggie eigentlich das Schwimmen beibringen möchte, er dann aber selbst vom Kind gerettet werden muss…

Zum Glück geht alles gut und so finden wir anschließend alle gemeinsam den Beat:

Nach dem Mittagessen ruhen wir uns erstmal ein wenig aus und suchen Mingus, die Katze aus Wimmelingen. Hier seht ihr übrigens gerade den Zeigefinger des kleinen Jungen – im November 2016 war es noch der des großen Kindes:

Juhu! Ich schlafe richtig tief ein und der Mann unterhält die Folgschaft. Hinterher spielen wir eine Runde “Lotti Karotti” und ich gewinne.

Irgendjemand hat diese Schönheit bei uns vor der Türe ausgesetzt. Wir adoptieren natürlich gerne!

Bevor es dunkel wird, drehe ich schnell noch eine Runde mit dem Augustjungen und treffe mich mit meiner Schwester zum Spaziergang. Blöder Regen, aber “das Kind muss an die Luft“!

Oh, schon ab dem 18. Januar ist wieder imm in Köln!

Währenddessen bereiten die restlichen Jungs Zuhause unser Abendessen und präsentieren uns verschiedene Pizzen. Der Mann nennt es “Pizza Inferno”. Wie praktisch, dass ich heute Morgen unseren Beitrag zum (nicht ganz so) fairen Teilen gefunden habe. Na dann: Guten Hunger!

2 Comments

  1. Suse said:

    Hach was für ein schöner Einblick in Deinen Tag!
    Und so toll, wenn man zurückblkättern kann, wie es in den anderen Jahren war.

    Januar 13, 2019
    Reply
    • BerndGonzales said:

      Liebe Suse,
      ja, genau deshalb schreiben wir das mit. Man vergisst ja so schnell – und auch wenn es nur ein durchschnittlicher Tag war: Irgendwie bleibt er so unvergessen!
      Danke für deinen lieben Kommentar; Und natürlich auch für dich eine unvergessene Woche!

      Januar 13, 2019
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.