Was war das denn für ein Jahr? Schön, dass wir uns jetzt alle ein paar Tage erholen und Spaß haben können. Zu Weihnachten bescheren wir euch etwas Kindermund. Bitte passt auf euch auf! Frohe Weihnachten! 

Gesagtes:

Wir sitzen am Tisch und hören Radio, wo jemand von “Fire” singt.
K2: “Sagt der “Feier”?”
Mama: “Nee, der singt von “Fire”. Das ist englisch und bedeutet “Feuer”.
K2: “Oh…….. Hamm´ wir auch “Fire” hier?”
Mama: “Hm? Wie?”
K2: “Ah, nee. Wir hamm´ Feierabend!”

K2: Mama? Wer iss´ das Trisstint?”
Mama: “Wer das Christkind ist, möchtest du wissen?”
K2: “Ja! Wer iss´ das Trisstint?”
Mama: “Hm. Das Christkind kommt immer an Weihnachten.”
K2: “Ja, aber wer iss´ das Trisstint? Iss´ das B.?”
Mama: “Nee, der B. ist doch dein Cousin!”
K2: “Iss´das niss das tleiche?”

Der kleine Augustjunge und ich kochen gemeinsam.
Mama: “So: Und jetzt müssen wir noch eine Zwiebel holen.”
Augustjunge: “Eine Wiebel?”
Mama: “Ja, eine Zwiebel. Sag, mal Zzzzwiebel!”
Augustjunge: “Sssswiebl?”
Mama: “Genau!”
Augustjunge: “Eine Sssswiebl- Wiebel?”
Mama: “Was ist denn eine Zwiebel- Wiebel?”
Augustjunge: “Na, Wiebel! Das´ iss´ Sssswiebl auf englis´!”

Beim Schul- Eignungstest:
Lehrerin: “Sag mal, hast du denn auch Geschwister?”
K1: “Nein, ich habe einen Bruder! Der ist 3!”

Ich stehe im Bad und betrachte kopfschüttelnd ein graues Haar, welches in die Luft absteht. Seufzend nehme ich die Pinzette und ziehe es.
K2: “Warum reiss´du dir die Haare aus? Dann has´ du bald keine mea! Dann tannst du niss mehr Haare wassen! Das machs du doch so gern!”

Wir schauen eine Tierdoku über Kormorane. 
K2: “Sin´das Vödel?”
Papa: “Ja, sind es.”
K2: “Vödel haben siss aus Dinosauriern ge-wickelt!”

Auf die Frage wie der Tag im Kindergarten war, antwortet der Dreijährige:
“Es dab was zu essen, dann nochma, dann sinn wir raus dedangen und dann hat Papa miss abgeholt!”

K2 zeigt mir seine kaputte Strumpfhose, durch die der dicke Zeh hindurch lugt.
Er: “Tutt mal, Mama!”
Mama: “Oh, die geben wir mal der Oma mit.”
Er: “Ja, dann tann die die nähen.”
Mama: “Genau, müssen wir mal dran denken.”
Er: “Aber die hat doch gar teinen Rasen- Näher!”

Ich: “K1, sag doch mal ein schwieriges Wort!”
K1: “Biolumineszenz!”
Ich (sprachlos): “???”

Papa streitet mit dem Augstjungen: “… Hast du gehört?!”
Augustjunge: “Ja- ha!”
Papa: “Dein Ja- ha will ich auch nicht mehr hören!”
Augustjunge: “Aba, wenn iss doch nein sage, dann wills´ du das auch niss hören!”

Ich mache mir eine Wärmflasche. K1 möchte auch eine fürs Bett haben.
Ich: “Leider geht das nicht. Ist gefährlich!”
K1: “Schade, dass du leider nicht so nett bist wie der Sankt Martin, Mama!”

K2 isst eine offensichtlich sehr saure Blaubeere und verzieht das Gesicht.
Mama: “Oh, war die etwas sauer?”
K2: “Hm? So ist man doch nicht sauer! (Verzieht das Gesicht noch mehr). So ist man sauer!”

Etwas später lässt er ein, zwei, drei fallen.
Ich: “Oh, guck mal, die sind runtergefallen. Guck mal, du musst die Schüssel gerade halten.”
K2: “Ha, und jezz´sinn sie Mat-se-pampe!”

K2 singt (laut und inbrünstig): “Wir nadeln euch an, den lieben Advent…”

Beim Schmücken des Tannenbaumes fragt K1: “K2, siehst du die Kerzen?”
K2: “Nein! Jesus aber….”

K1 kaut Flammkuchen mit offenem Mund und trinkt dann noch einen Schluck Wasser.
Mama: “Kannst du bitte den Mund schließen? Das sieht so nicht so lecker aus…”
K1 (öffnet den Mund noch weiter): “Warum? Ich mache doch Püree!”

Wir sprechen über die Weihnachtsgeschichte.
Mama: “Und weißt du noch was Caspar, Melchior und Balthasar dem Jesuskind zur Geburt mitgebracht haben?”
K1: “Hm… Gold! Mehl und hmmm… Münzen!”


K2 sagt:

  1. HAUAN
  2. FUZZZ
  3. PLOPAPIA
  4. SCHWAHM
  5. SCHNETTE
  6. EIN KLEKKER

K2 meint:
  1. Geweih
  2. Fuchs
  3. Klopapier (Willkommen im Corona- Zeitalter!)
  4. Schwan
  5. Schnecke
  6. Ein Fleck