Für Kräuterbutter gibt es ca. drölfmillionen Rezepte. Schwierig ist das Ganze natürlich nicht – und unser Rezept ist jetzt nicht so wahnsinnig ungewöhnlich, dass es überhaupt ein Aufschreiben benötigt hätte… Schon lange aber wollten wir einmal Butter selbst herstellen und so haben wir das mal für euch getestet:

Ihr benötigt:
400 ml Sahne (Zimmertemperatur!), mit hohem Fettanteil
Schnittlauch
Petersilie
Chili
Salz
Pfeffer

Und natürlich ganz wichtig: Ein Glas mit einem Schraubverschluss
Sieb
Kleine Silikonform

Die Sahne füllt ihr in das Schraubglas und lasst das Kind (zwischendrin den Papa, die Mama, die Oma…) schütteln, schütteln, schütteln! Irgendwann platzt die Hülle der Fettkügelchen, das Milchfett emulgiert und verklumpt zum Butterkorn. Die übrige Flüssigkeit ist nun die Buttermilch, die man ebenfalls trinken kann!
Falls die festen Bestandteile immer noch zu feucht sind, kann man sie vorsichtig in einem Leinentuch ausdrücken.

Shake, shake, shake!

Nun wird die durch ein Sieb gedrückte Süßrahmbutter gesalzen, gepfeffert und mit dem Schnittlauch und der Petersilie verrührt. Wer mag würzt sich seine Kräuterbutter noch mit etwas frischer Chili oder Zitronensaft, oder, oder… Lecker!

Die Menge der Sahne reichte genau für eine kleine Silikonform. Nach dem Kühlen befanden wir: Lecker!

Guten Appetit!