Ja, das mag sich ein wenig nach Click-Bait anlesen. Andererseits ist mein Berufsleben durchaus stark von diesem räudigen Virus, beziehungsweise den damit einhergehenden Vorfällen und Einschränkungen (zum Beispiel Absagen von Veranstaltungen) beeinflusst. Daher heute ein 12 von 12 mit leichtem Corona-Bezug.
Eigentlich warte ich täglich auf die Nachricht, dass die KiTa jetzt für eine Weile zu hat. Auch im Büro warten wir eigentlich nur noch auf die nächste Einschränkung.
Dabei fing der Tag so gut an: Sonnenschein und mit dem Rad zum Kindergarten:

Kind auf Fahrrad
Tour de Kindergarten

Hach, Kindergarten. Da ist die Welt noch in Ordnung. Andererseits mal mein Sohn vielleicht auch ein Kreuzfahrtschiff.



Und heute war sogar Spielplatzwetter. Allerdings nicht für alle. Der Sohn versicherte mir, dass keine Füchse auf den Spielplatz dürfen. 


Gut, dass wir nicht über die anderen Abbildungen sprechen mussten. 

Wenn ich mir die Konzertankündigungen so anschaue, bekomme ich ein komisches Gefühl. Früher hat man bei Ausfall immer ein “Fällt aus!” über das Plakat geklebt. Heute würde ein “Findet statt!” deutlich mehr Sinn machen.

Plakatwand Köln Ehrenfeld
Fällt aus!

Und ja, tatsächlich sieht es in “unserem” dm wirklich so aus. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern, ob es das Regal für die Bio-Nudeln oder für die Abflussrohre-Reiniger war.



Und gestern auch das erste Bundesliga-Gesisterspiel, das in der Tat irgendwie gruselig zum zuschauen war. Und verloren hat mein Verein auch noch. Aber vielleicht ist der Fußball am Ende auch dran Schuld (kein eigenes Foto):



Das Bild ist zwar nicht von heute, aber letzte Woche hat ein Loch in einer der Kölner Hauptverkehrsstraßen durchaus optisch noch zum Welt-End-Szenario beigetragen:

 
Eigentlich fehlen nur noch die Zombies. 
Wie die nächsten Wochen aussehen? Hier ein Symbolfoto. 

Blick in die Glaskugel
Lassen Sie mich mal in meine Glaskugel schauen!


Aber, hey: es gibt tatsächlich Dinge, die auch abseits von Corona nerven: Die Baustelle vor der Bürotür, die nicht den Eindruck macht als wäre sie kurz vor Fertigstellung. Das wird ein schöner Sommer!

Baustelle Köln Ehrenfeld
“Ganz schön laut, die Baustelle” “Waaaas?”

Aber nein. Wir hamstern nicht. Zumindest nicht bei den Einkäufen. Wir kochen einfach so viel, dass wir (gefühlt) 4 Tage das Gleiche essen. Heute (morgen, übermorgen) Linsen mit Spätzle. Nicht fotogen aber lecker:

 

Meine Frau schein der ganze Corona-Kram bisher eher weniger zu jucken. Sie bereitet sich auf ganz andere Dinge vor: Ostern. 


und die Menge und Ausprägung der einzunehmenden Betäubungsmittel


Da ist zwar auch ein Nager drauf aber immerhin kein Hamster.

Für mehr Zwölfer geht´s hier zu Caro.