Er spricht #25

Der Sommer ist zwar vorüber, aber wir haben fleißig – bereits zum fünfundzwanzigsten Mal – gesammelt, was die Jungs gesprochen haben:

Kind 1 sagt:

  1. FESTIELL
  2. OHRBESCHÜTZER

Kind 1 meint:

  1. Festival
  2. Ohrenschützer

Kind 2 sagt:

  1. BAFF
  2. DODODADE
  3. DADADADE
  4. DADADAHN
  5. MENONE
  6. FUß / AUCH- FUß
  7. DANNDAS!
  8. DOODEDAAT
  9. MAMAMI
  10. BAUBWURF
  11. DADANIE
  12. BOBEL
  13. DAUDATDAHN
  14. DADE
  15. DIDANNT
  16. DENNODATT

Kind 2 meint:

  1. Saft
  2. Schokolade
  3. Marmelade
  4. Fahrrad fahren
  5. Melone
  6. Fuß / Füße
  7. Ich kann das!
  8. Gute Nacht
  9. Salami
  10. Fleischwurst
  11. Kastanie
  12. Vogel
  13. Laufrad fahren
  14. Krake
  15. Elefant
  16. Bällebad

Gesprochenes:

Es ist sehr heiß draußen und wir bleiben in der Wohnung. Dabei scheint den Kindern langweilig zu werden und sie machen Unordnung. Kind 1 wirft lustvoll ein Wohnzimmerkissen auf den Boden, dreht sich um und möchte gehen.
Mama: “Schatz, kannst du das Kissen mal wieder aufheben und auf den Sessel legen?”
Kind 1 hebt das Kissen auf.
Mama. “Warum schmeißt du denn überhaupt das Kissen auf den Boden?”
Kind 1: “Damit ihr uns trainiert beim Aufräumen!”

K1 meint leicht traurig: “Ich mag meinen kleinen Bruder! Der soll nie gestarbt sein!” Seufz…

Wir sind gemeinsam mit den Großeltern in einem Bauernhofladen und müssen die ausgesuchten Waren bezahlen. Die Verkäuferin berechnet und der Opa legt das Geld auf den Tresen.
Mama: “Ach Papa, du brauchst das doch nicht mitbezahlen!”
Opa: “Doch, ich kann das doch schnell übernehmen!”
Mama: “Das ist aber lieb! Danke!”
Verkäuferin: “Ist das nicht toll, so einen lieben Papa zu haben?!?”
Kind 1: “Das ist nicht der Papa! Das ist doch der Opa!”

Wir hören Radio und es läuft “You Can Call Me Al” von Paul Simon. Ich drehe die Lautstärke auf und singe mit. Hinten sitzen die Kinder und wackeln ebenfalls fröhlich in ihren Kindersitzen mit. Bei der Textzeile “Got a short little span of attention...” ruft K1 entzückt: “Der hat “Spin” gesungen, Mama! Wie bei Ninjagos Spinjitzu! Spin, Mama! Was heißt das denn?”
Mama: “Spin ist ein englisches Wort und bedeutet “drehen”.”
K1: “Ah, wie der Spinjitzu Kreisel! Jetzt kann ich endlich auch englisch!”

Die Jungs sind im Garten auf dem Klettergerüst.
Mama: “Oh, ihr seid ja richtige Äffchen!”
Der große Sohn fängt an zu singen: “Wer hat die Kokosnuss? Wer hat die Kokosnuss? Wer hat die Kokosnuss geklaaaaut?”

Wir sehen das Bild einer Zitrone. Der kleine Junge zeigt darauf.
Mama: “Das ist eine Zitrone. Kannst du Zitrone sagen?”
Kind 2: “Didone!
Er zeigt auf ein weiteres Bild einer Zitrone.
Kind 2: “Da! Mehr!”
Mama: “Ja, da sind drei Zitronen drauf. Zitronen sind sauer, ne?”
Kind 2: “Böse?!”
Mama: “Nee, die schmecken sauer. Zitronen sind nicht böse!”
Kind 2, sehr betroffen: “Didonen böse!”

Kind 1 hängt gemeinsam mit Mama die Wäsche auf, während Kind 2 und Papa das Abendessen zubereiten.
Papa: “Kind 2, du kannst Mama und Kind1 schonmal bescheid sagen, dass es gleich Essen gibt.”
Mama (zu Kind 1): “Pass auf, gleich kommt dein Bruder angepest, um uns zum Essen zu holen.”
Kind 1 (hört kurz hin): “Ja, hör mal: Ich hör ihn schon! Da kommt er schon angepisst!”

Der kleine Junge schleppt ein Buch an und fragt seinen vierjährigen Bruder: “Dudammen gucken?”
Vierjähriger: “Ja, gib mir mal das Buch. Hier ist die Decke. Ich decke dich zu.”
Kleiner Bruder (wird in die Decke eingewickelt): “Jaaaa.”
Vierjähriger: “So? Ist das schön?”
Kleiner Bruder (lächelt glücklich): “Jaaaa.”

Der kleine Augustjunge kommt ganz aufgeregt angelaufen: “Mama! Mama! Maaamaaa!”
Mama: “Was ist los, Schatz?”
Augustjunge: “Puppe! Da! Puppe!”
Mama: “Puppe? Wo ist eine Puppe?”
Der Augustjunge streckt mir seinen Zeigefinger entgegen und zeigt mir einen Popel, der daran klebt: “Da!”

Wir sind im Urlaub in einem Park mit Kinderunterhaltung. Für den nächsten Tag meldet sich K1 an zum Lampionsbasteln mit anschließendem Laternenumzug. Dem Papa erzählt er aufgeregt: “Papa, morgen basteln wir Champions!”

Es passiert unvorhergesehenes – Kind 2 meint aufgeregt: “Ich muss Pipi!”
Ich: “Oh, du sagst Bescheid? Das ist ja toll! Möchtest du vielleicht auf die Toilette?”
Kind 2: “Ja!”
Ich ziehe ihm ganz schnell die Windel aus, setze ihn auf die Schüssel und kann es nicht fassen: Er macht Pipi ins Klo. Juhu!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.