Ausflug mit Kindern: Das Odysseum in Köln mit “Bricklive”

Da wohnt man schon in Köln, hat die nötigen Alibi- Kinder und hat es bisher trotzdem nicht ins Odysseum geschafft. Zur Zeit beherbergt das Abendteuermuseum die “Bricklive“, die dort allerdings am 27. August wieder auszieht. Höchste Eisenbahn für einen Besuch!

Zunächst zog es uns in die drei ständigen Themenwelten “Leben“, “Erde” und “Das Museum mit der Maus“, in denen mal alles (wirklich alles!) selbst interaktiv untersuchen kann und dabei wahnsinnig viel lernt – und das gilt nicht nur für Kinder! Dank sehr viel Liebe zum Detail geht man hier wirklich um einiges schlauer raus, als man reingekommen ist.

Der Themenbereich “Leben” beschäftigt sich zum Beispiel mit den Sinnen (ich liebe optische Täuschungen!) oder der Evolution (der Dino sah so echt aus, dass das Kind sogar etwas Angst bekam!). Dabei ist alles farbig nach Schwierigkeitsgraden unterteilt.

Die Ausstellung “Die Erde” gibt viele physikalische und mathematische Erklärungen zu verschiedenen Bereichen des Alltags: So konnte Junior den Verkehr regeln (“Wer braucht schon Zebrastreifen?”), Magnetismus und Strom untersuchen oder in einen Flugsimulator steigen. Oder am ziemlich heftigen Astronautentraining teilnehmen.

Dann ging es zu unserer Freundin, der Maus. Auch dort wurden spannende Fragen des Alltags geklärt und wir drehten sogar unseren eigenen kleinen Trickfilm.

Außerdem gab es einen Bereich, der sich mit der ISS- Mission beschäftigt und der endlich die Frage klärt, wie Astronauten im All aufs Klo gehen.

Zum Schluß zog es uns zur Bricklive, in der wir uns mindestens nochmal genauso lange aufhielten. Die rund 3 Millionen Legosteine wurden von uns vermutlich fast alle verbastelt und es entstanden echte Kunstwerke! Na, wer baute wohl was?

Wenn uns nicht so der Hunger gepackt hätte (Richtig: Das Lego- Sandwich war von mir!), dann wären wir sicher noch viel länger geblieben. Es war folglich nicht unserer letzter Besuch im Odysseum!

Mehr Information: www.odysseum.de 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.