Er spricht #21

Willkommen zu einer neuen Runde “Er spricht”. Oder wie Kind 2 so zu sagen pflegt: “DAZUDA!”

Kind 1 sagt:

  1. PLOPLEM
  2. Z-MART
  3. OBERBLECHE
  4. OBI KANONI
  5. HAGEL
  6. POP-PONG
  7. BETONG
  8. JOBIERTEN

Kind 1 meint:

  1. Problem
  2. Zart
  3. Oberfläche
  4. Obi- Wan Kenobi
  5. Haken
  6. Popcorn
  7. Croutons
  8. Jonglieren

Kind 2 sagt:

  1. WUGÄ
  2. GAGA
  3. HUSS
  4. DAZUDA
  5. TÜTATA
  6. DAGDAG
  7. BA / ALL
  8. I-JA/ HÜ-JA
  9. WÄÄ
  10. WAWAU
  11. TI-TAK
  12. WAWA
  13. DADUT
  14. DATTO
  15. AUS
  16. TÜÜS!
  17. ASS
  18. HUI (Dabei reisst er die Arme hoch)
  19. AAASCH-N
  20. AANE
  21. AUS
  22. EI-SCH
  23. Ü-RSCH
  24. PFFFFFFFF

Kind 2 meint:

  1. Orange/ Mandarine
  2. Gabel
  3. Kuss
  4. Kann alles sein: Wir sind noch nicht dahinter gestiegen, was er damit meint…
  5. Auto
  6. Papagei
  7. Ball
  8. Esel
  9. Ziege
  10. Hund
  11. Uhr (Tick-Tack)
  12. Vogel
  13. Zug
  14. Der Name des Bruders
  15. Aus und an
  16. Tschüss
  17. Nass
  18. Rutsche
  19. Eichhörnchen
  20. Banane
  21. Maus
  22. Eis
  23. Hirsch
  24. Gießkanne

Gesprochenes:

Der große Junge sitzt konzentriert auf der Couch und knibbelt sich an seinen Fingernägeln.
Ich frage: “Was machst du denn da?”
Er: “Ich nagle!”

Am Abend des 23. Dezember bringen wir die Kinder ins Bett und sagen nicht, dass am nächsten Tag das Christkind kommt, damit sie auch einschlafen können. Als wir die Türe des Großen schließen, scheint er den großen Tag allerdings nicht vergessen zu haben, denn er sagt: “Gute Nacht! Ich freue mich so auf Weihnachten!”

Der große Junge übt Abzählreime, dabei fragt er den Papa wie alt er ist.
Papa: “39.”
Sohn (singt): “39 ist kein Wort…”
Papa: “Hm? 39 ist doch ein Wort!”
Sohn: “Nee, das ist keines. Acht ist ein Wort!”

Der Vater hat Urlaub, die Mama muss leider arbeiten. Als sie von der Arbeit kommt und mit dem Haushalt anfangen möchte, sagt der Mann: “Das brauchst du nicht, ich habe mich schon darum gekümmert und auch Staub gesaugt.”
Als der Papa aus dem Raum geht, sagt Kind 1: “Das stimmt nicht! Der Papa hat das nicht mit dem Staubsauger gemacht. Er hat gelogt!”

Vor dem Abendessen sagt der Junge: “Mama, ich möchte auf der Couch essen!”
Mama: “Nee! Wir essen wie immer am Tisch.”
Kind: “Aber ihr esst doch immer auf der Couch, wenn wir nicht da sind!”

Nach den Weihnachtsferien bringe ich die Kinder wieder zu ihrer Betreuung:
K1: “Ich freu mich! Ich gehe heut´ wieder zu meinen Freunden in den Kindergarten. Und X geht heut´ wieder zur Tagesmama. Und Papa muss arbeiten. Und du auch. Alle müssen arbeiten!”
Mama: “Ja, das stimmt. Ist denn der Kindergarten deine Arbeit?”
K1: “Ja!”
Mama: “Und was arbeitest du da so?”
K1: “Heute mal´ ich. Und vielleicht spiel ich mit den Autos. Und mit meinen Freunden!”
Mama: “Und wirst du dafür auch gut bezahlt?”
K1: “Nee, bezahlt wird man doch nur, wenn es keinen Spaß macht!”
Seufz, irgendwie ist da was Wahres dran…

Ich hole K1 im Kindergarten ab, beim Anziehen der Straßenschuhe sagt er: “Mama, ich möchte Turnschuhe!”
Ich: “Aber bei dem Wetter kann man doch keine Turnschuhe anziehen!”
Er: “Nein! Ich möchte Turnschuhe haben! So richtige! Mit Streifen an der Seite, so wie der L. Mit Streifen in gelb oder orange. Weil: Die Streifen… Das ist cool!”

Wir sehen ein paar Minuten einer Tierdokumentation über Afrika. Zu sehen sind zwei Löwen, die gerade beim Fortpflanzungsvorgang sind. Das Löwenmännchen gibt dabei seltsame, röhrende Laute von sich.
Kind 1: “Mama, was machen die denn da?”
Mama: “Och, hmmm… Ich glaube die kuscheln…”
Kind 1: “Nee, nee, der rülpst doch!”

Oma und Dreijähriger spielen mit Legosteinen. Als es ums aufräumen geht, sagt sie: “Hilf bitte mit beim Aufräumen! Nicht nur die Oma!”
Dreijähriger: “Aber auch nicht nur der Ich!”

K2 und ich gucken ein Tierbilderbuch. Ich frage: “Wo ist denn das Schwein?”, das Kind zeigt darauf.
Ich frage weiter: “Und wie macht das Schweinchen?”
K2 antwortet: “Tatütata!”

Beim Abendessen beschwert sich der große Junge: “…Aber ich wollte doch Kitzelwasser! Das hier ist keines! Das ist getrocknetes Wasser!”

Wir fahren zu den Großeltern. Dort angekommen sagt Kind 1: “Die Mama ist gefahren! Die kann viel besser Auto fahren! Viel besser als der Papa!”
Er scheint er nachzudenken und fügt dann hinzu: “Mama ist ja auch viel älter!”

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.