Backen mit Kindern: Maulwurfmuffins

Zum Abschied von der Tagesmutter wünschte sich unser (nun schon so) großer Junge einen Maulwurfskuchen. Weil dieser für kleine Kinderhände etwas unhandlich ist, entschied ich mich dazu den leckeren Kuchen als Muffins anzubieten.

Ein ähnliches Rezept fand ich auf Springlane, da einige Kinder bei der Tagesmama aber zu Allergien neigen, veränderten wir das Rezept und lassen Mandeln und Banane weg.

Für 12 mittelgroße Muffins benötigt ihr:
3 Eier
175 g Zucker
150 g Mehl
50 g Kakao
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
150 ml Sonnenblumenöl
125 ml Milch
1 Prise Salz

Für die Creme:
250 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
Schokostreusel

Die Eier werden (ganz fachmännisch vom Kind) mit Zucker und Vanillezucker schaumig gerührt. Anschließend fügt man Milch und Öl hinzu. Zum Schluß gibt man löffelweise das Mehl mit dem Backpulver, den Kakao und das Salz hinzu. Gebacken werden die Muffins für 28 Minuten bei 190 Grad.

In die abgekühlten, wirklich sehr fluffigen (!) Muffins wird mit einem kleinen Löffel eine kleine Kuhle “gegraben” und die Reste werden in einer Schüssel aufgefangen und zerbröselt. Die Sahnecreme wird nun auf die Muffins gegeben und die Muffinbrösel werden darüber ge-streuselt. Guten Appetit!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.