Man möchte im Urlaub ja auch immer etwas erleben oder wenigstens sehen, das in keinem Reiseführer steht. So ging es bei unserer Island-Rundreise auch. Natürlich gibts da sicher einen Haufen Sachen, die in keinem Reiseführer stehen, aber es soll ja auch ein bisschen spektakulär sein, nicht wahr?
Zuerst dachten wir an Petra’s Steinmuseum. Schon der Name verspricht unglaubliche Spannung. Nicht. Außerdem stehst in jedem Reiseführer (als “Highlight” – what?)
Dann fanden wir aber am Strand ein paar Kilometer hinter dem (ebenfalls sehenswerten) Wasserfall Skogafoss dieses Flugzeugwrack, das da am schwarzen Lavastrand verlassen vor sich hin rostet. Genau genommen hier:
Okay, wir haben es in einem Blog gelesen. Aber irgendwie muss man ja davon erfahren.
Apropos fahren: verfahren haben wir uns auf dem Weg dahin auch. Beziehungsweise haben wir eine “Ausfahrt” (meint in Island: kaum zu erkennender Schotterweg) zu spät genommen.
Aber egal, ich wollte ja das Flugzeug zeigen:
 
eigene Bilder