Reise, Reise: Wien

Da wir euch zur Zeit “nur” Neuigkeiten aus den Niederlanden bieten können, haben wir wiedermal einen unserer Reisereporter gebeten, etwas von Unterwegs zu berichten. Heute kommt Brigilse zu Wort, die euch schonmal mit nach Istrien (klick) genommen hat: 

Wien: In Schloß Schönbrunn fühlt man sich wie Sissi
Schloß Schönbrunn
Du bist öfters in Wien: Warum bietet sich dort ein Urlaub an?
Erstmal ist man natürlich sehr schnell dort, denn mit dem Flugzeug benötigt man nur anderthalb Stunden. Die Stadt bietet mehr als nur Kultur oder Kaffeehäuser – auch nach dem inzwischen sechsten Besuch entdecken wir bei einer Fahrt mit dem Fiaker immer wieder neue Plätze oder Gebäude.
Mit dem Fiaker geht es am Stephansdom vorbei
Was ist dein Must- See in Wien?
Natürlich ist eine Fahrt auf dem Kettenkarussell im Prater in 105 m Höhe Pflicht! Auch sollte man sich auf dem Naschmarkt durch alle Länder futtern. Auf dem Zentralfriedhof kann man dann stundenlang (und natürlich kostenlos) die Gräber von bekannten Persönlichkeiten (be-) suchen. Und das Schloß Schönbrunn ist natürlich der Höhepunkt der Reise. 

Wien: Blick auf den Prater mit seinem Kettenkarrussell
Das Kettenkarussell im Prater

 

Hast du einen Geheimtipp für uns?
Unser Eis genießen wir gerne im Eissalon auf dem Schwedenplatz (Tipp: Gar nicht so teuer!), den man direkt mit der U- Bahn oder Tram (Linie 1 und 2) erreichen kann. Dabei ist der Eissalon bereits von 1886!
Abends sitzen wir dann gerne vor dem Stephansdom, trinken ein Bier und beobachten die vielen vorbeiziehenden Menschen. 

Wien: Wir sehen einen alten, gepunkteten VW- Bus

 

Panorama von Wien
An welche Geschichte erinnerst du dich gerne?


Bei unserem ersten Wienbesuch haben wir einmal abends bei 35 Grad im Schweizerhaus ein eiskaltes Budweiser vom Fass getrunken. Selten hat ein Bier so gut geschmeckt…
Wien: Panorama des Schweizerhauses
Das Schweizerhaus
Zeig uns doch dein Lieblingsfoto. Was ist darauf zu sehen?
Ein weiterer Tipp und ein wunderschönes Fotomotiv ist der liebevoll gestaltete Rosengarten im Volksgarten (ebenfalls kostenlos!): Dort kann man stundenlang spazieren gehen und vergißt, dass man sich eigentlich in einer Großstadt befindet. Besonders im August lässt es sich dort gut verweilen, denn dann blühen die unzähligen, von Bürgern gesponserten Rosen in allen Farben. 

Wien: Wunderschöner Rosenstock im Rosengarten
Wien: Rosengarten Schild- Wer nicht wagt den Dorn anzufassen, sollte sich nicht nach einer Rose sehnen.

Vielen Dank, liebe Brigilse. Wir freuen uns schon auf die nächste Reise mit dir!




Alle Bilder: Brigilse

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

2 Comments

  1. […] Juhu, endlich wieder ein Reisebericht! Dieses Mal erneut von der lieben Brigilse, die schon über Wien und Kroatien berichtet hat. Scheint so, als ist sie ganz schön viel […]

    Januar 10, 2018
    Reply
  2. […] (nicht ganz so erfolgreich) ganze Tonnen an Garnelen auf Fuerteventura. Außerdem nahm sie uns mit nach Wien und wir sind jetzt schon gespannt, wohin sie uns demnächst entführt. Langweilig ist uns […]

    Januar 15, 2018
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.